Wie ich Ernährungs- und Kinderwunsch-Coach wurde

Bevor ich mich selbstständig gemacht habe, habe ich viele Jahre als Personalerin gearbeitet. Das heißt ich habe mit zahlreichen Menschen zusammengearbeitet, Bewerbungsgespräche geführt, Azubis auf ihrem Weg begleitet und Kollegen dabei unterstützt, sich weiter zu entwickeln.

Um nicht nur aus dem Bauch heraus zu arbeiten, habe ich diverse Ausbildungen absolviert, die mir in meiner Arbeit ein Fundament bieten. Ich bin zum Beispiel:

  • Ganzheitlicher Coach

  • Ernährungs-Coach

  • Vitalstoffberater

  • Systemaufstellerin

  • Zumba-Instructor

  • Nordic Walking Trainer

Das Thema Ernährung beschäftigt mich schon seit über zwanzig Jahren, denn in der ersten eigenen Wohnung kam mir irgendwann der Gedanke, dass Nudeln mit Tomaten- oder Sahnesauce zwar satt aber auf Dauer nicht nahrhaft sein konnten. Ich kaufte Kochbücher und probierte aus. Ich war neugierig. Und mich nervten auch immer diese doofen 3-5 kg mehr auf der Hüfte. So probierte ich mich durch diverse Diäten. Angefangen von Trennkost, FDH, Glyx, bis später Low Carb, Keto, etc.

Jeder Ansatz hatte seine Berechtigung und ich lernte eine Menge dazu, nur nicht auf meinen Körper zu hören oder was und warum bestimmte Nahrungsmittel gut für meinen Körper sind. Ich wollte es verstehen, um mein Verhalten zu ändern, ein verbessertes Körpergefühl zu entwickeln und somit absolvierte ich 2018 eine Ausbildung zum Ernährungs-Coach.

Beim Kinderwunsch verhält es sich ähnlich. Ich habe mit 38 Jahren meinen Herzensmann kennengelernt und wir starteten mit dem „Üben“ als ich 40 Jahre alt war. Natürlich waren wir überzeugt, dass es zeitnah klappen würde. Das tat es zwar zwei Mal, allerdings mussten wir uns von den beiden jeweils in der 10. SSW wieder verabschieden. Nach den negativen Erfahrungen stand auch irgendwann eine Kinderwunschbehandlung im Raum, aber ich war nicht bereit dazu. Stattdessen habe mich in den vier Jahren Kinderwunsch intensiv damit beschäftigt, was mit ErnährungVitalstoffen und einem positiven Mindset möglich ist. Und was soll ich sagen? Ich bin final auf ganz natürlichem Weg schwanger und mit 45 Jahren Mama eines Jungen geworden, wofür ich jeden Tag dankbar bin.

Beide Themen oder auch in Kombination erfüllen mich und sind ein Herzensbusiness für mich, Frauen, Männer und Paare dabei zu unterstützen, ihr individuelles Ziel zu erreichen. Sei es ihr körperliches und seelisches Wohlgefühl zu erlangen oder aber ihr Wunder irgendwann in den Armen zu halten.